Einführung

Velký spor věků

«Der Große Kampf» ist ein Buch, das nicht nur großes Interesse weckt, sondern auch an heftige Auseinandersetzungen erinnert, seit die erste Ausgabe im Jahre 1888 erschien. Dieses Buch zeigt den Ursprung des langanhaltenden Konflikts zwischen Gut und Böse und erklärt sehr ansprechend die 2000-jährige Geschichte, basierend auf der Bibel. Von der Zerstörung Jerusalems und den ersten Christen geht es über zum Abfall der Kirche und der Reformation. Weiter geht es dann bis in die Gegenwart hinein und zeigt einen Blick in die Zukunft, kurz vor der zweiten Wiederkunft Christi. Die Autorin bringt kompromisslose Beispiele aus der Geschichte des Christentums, wie das Gewissen der Menschen, durch die Ausnutzung ihrer Unwissenheit unterdrückt wurde und weist darauf hin, dass diese Entwicklungen immer stärker werden wird, bis sie schließlich absolute Einschränkung der menschlichen Freiheit erreicht. Unsere Welt befindet sich inmitten des großen Kampfes, und unsere Freiheit wird zunehmend unter dem Deckmantel des Friedens und der Ruhe eingeschränkt. Wollen Sie die Mächte aufspüren, die hinter diesen Bemühungen stehen? Wollen Sie auch verstehen, was in unserer Welt vor sich geht, sei es hinter den Kulissen der Politik, oder der Degeneration in der Natur, oder auch im moralischen Werteverfall der Menschen. Wo geht unsere Welt hin? Möchten sie verstehen, warum so ein Chaos in den religiösen Lehren und verschiedenen Richtungen herrscht? Möchten sie wissen, auf welcher Seite sie stehen? Dann ist dieses Buch für Sie wichtig.

 

KOSTENLOS BESTELLEN

 

Velký spor věků

 

Über das Buch „Der Große Kampf“ schrieb die Autorin:

„Der große Kampf“ sollte weit verbreitet werden. Er enthält die Geschichte der Vergangenheit, der Gegenwart und der Zukunft. In dem Abriss der letzten Szenen der Weltgeschichte ist er ein mächtiger Zeuge für die Wahrheit. Mir liegt die Verbreitung dieses Buches mehr am Herzen als die irgendeines anderen meiner Bücher. Denn im „Großen Kampf“ wird der Welt die letzte Warnungsbotschaft deutlicher vermittelt als in irgendeinem der anderen Bücher, die ich geschrieben habe. Brief.“
Botschafter der Hoffnung, S. 120.

„Das Buch „Der große Kampf“ schätze ich höher als Silber und Gold, und ich wünsche sehr, dass es unter Menschen kommt. Während ich das Manuskript für den „Großen Kampf“ schrieb, war ich mir oft der Gegenwart der Engel Gottes bewusst. Und wiederholt wurden mir die Bilder, über die ich gerade schrieb, noch einmal in Nachtgesichten dargestellt. So standen sie mir dann frisch und lebendig vor Augen. Man darf die Ergebnisse aus der Verbreitung dieses Buches („Der große Kampf“) nicht nach dem jetzigen Erfolg beurteilen. Einige lesen das Buch und werden erweckt. Sie haben den Mut, sich sofort mit denen zu verbinden, die Gottes Gebote halten. Aber eine viel größere Zahl von Lesern wird keine Stellung dazu nehmen, bis sie eben die Ereignisse erkennen können, die das Buch vorhersagt. Die Erfüllung einiger der Weissagungen wird ihren Glauben daran stärken, dass auch noch andere Vorhersagen eintreffen werden, und wenn die Erde von seiner Klarheit erleuchtet ist, werden viele Seelen durch dieses stille Wirken zu den Geboten Gottes stehen.“
Botschafter der Hoffnung, S. 121.

„Die Bücher „Patriarchen und Propheten“, „Daniel und die Offenbarung“ und „Der große Kampf“ werden jetzt benötigt wie nie zuvor. Sie sollten weit verbreitet werden, weil die Wahrheiten, die sie betonen, viele blinde Augen öffnen werden.“
Christus kommt bald, S. 65.

„Das Buch „Der große Kampf“ schätze ich höher als Silber und Gold, und ich wünsche sehr, dass es unter Menschen kommt. Während ich das Manuskript für den „Großen Kampf“ schrieb, war ich mir oft der Gegenwart der Engel Gottes bewusst. Und wiederholt wurden mir die Bilder, über die ich gerade schrieb, noch einmal in Nachtgesichten dargestellt. So standen sie mir dann frisch und lebendig vor Augen.“
Botschafter der Hoffnung, S. 121.

 

Die Botschaft der Bibel:

„Und ich sah einen anderen Engel inmitten des Himmels fliegen, der hatte ein ewiges Evangelium zu verkündigen denen, die auf der Erde wohnen, und zwar jeder Nation und jedem Volksstamm und jeder Sprache und jedem Volk. Der sprach mit lauter Stimme: Fürchtet Gott und gebt ihm die Ehre, denn die Stunde seines Gerichts ist gekommen; und betet den an, der den Himmel und die Erde und das Meer und die Wasserquellen gemacht hat!“
Offenbarung 14,6-7


„Und ein anderer Engel folgte ihm, der sprach: Gefallen, gefallen ist Babylon, die große Stadt, weil sie mit dem Glutwein ihrer Unzucht alle Völker getränkt hat!“
Offenbarung 14,8

„Und ein dritter Engel folgte ihnen, der sprach mit lauter Stimme: Wenn jemand das Tier und sein Bild anbetet und das Malzeichen auf seine Stirn oder auf seine Hand annimmt, so wird auch er von dem Glutwein Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in dem Kelch seines Zornes, und er wird mit Feuer und Schwefel gepeinigt werden vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Und der Rauch ihrer Qual steigt auf von Ewigkeit zu Ewigkeit; und die das Tier und sein Bild anbeten, haben keine Ruhe Tag und Nacht, und wer das Malzeichen seines Namens annimmt. Hier ist das standhafte Ausharren der Heiligen, hier sind die, welche die Gebote Gottes und den Glauben an Jesus bewahren!“
Offenbarung 14,9-12

DerGrosseKampf.eu - die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft der Welt